Nautilus, Kopffüßer und der Goldene Schnitt

2 years ago Wissenswertes308

Die Familie der Nautilus oder Perlboote
Nautilus und der Goldene Schnitt

Nautilus sind seit Jahrhunderten bekannt, als ein Beispiel der kosmischen Ordnung und des heiligen Bauplans aller Lebewesen. Leonardo Fibonacci, einer der bedeutenden Mathematiker und Naturwissenschaftler der Vergangenheit, entdeckte bis 1228 den Goldenen Schnitt. Er entwickelte den mathematischen Rechenplan der Grundstrukturen in der Natur, welche auf verschiedene Weise auf die meisten Lebewesen der Natur anwendbar sind. Dieser Bauplan beinhaltet immer wieder kehrende Zahlen wie 0 1 1 2 3 5 8 13 21 34 55 89 144. Eine halb aufgeschnittene Nautilus ist das perfekte Beispiel dieser Ordnung, in der Natur auf der Erde sowie Kosmos. Die Nautilus hat einen großen Bekanntheitsgrad von der Antike bis zur heutigen Zeit und ihr wurde früher schon ein großer Wert beigemessen.

Bis zu 500 Millionen Jahre auf der Erde

Diese Cephalopoden sind verwandte von Mollusken, allerdings gehören sie in die Ordnung der Kopffüßer und sind Tintenfische, also Octopoden. Sie sind den schwimmenden Gehäuseschnecken aus der Urzeit sehr nahe und leben schon seit fast 500 Millionen Jahren auf der Erde und haben viele Zeitalter mitgemacht und vor allem überlebt. Weitere entfernte Verwandte sind die Spirula oder Posthörnchen, Sepien, Kalmare und die Papier-bootartigen Argonauten. Nautilus haben 45 Armpaare, also deutlich mehr Arme als ihre Verwandten und leben in Tiefen bis 500 Meter.

Fortbewegung sowie Auf- und Abstieg

Sie bewegen sich durch das Rückstoßprinzip vorwärts, durch eine Art Düse, welche aus dem Mantel und dem Siphon besteht. Die Schalen haben einen hohen Wasserwiderstand und somit können sie sich nur langsam fortbewegen. Im inneren befinden symmetrisch angeordnete Kammern, welche mit Luft gefüllt werden und alle über einen Kanal miteinander verbunden sind. Durch Druck ablassen, kann die Nautilus am Tage in die Tiefe sinken und in der Nacht wird der Druck in den Kammern wider erhöht, um in der Dunkelheit ihre Fressgründe im flacheren Wasser zu erreichen.

Es gibt sieben verschiedene Arten von Nautilus, welche alle in einem bestimmten tropischen Gebiet der Welt heimisch sind.

Peer Schepanski

Expeditionsreisender, mit naturwissenschaftlichen Interesse und leidenschaftlicher Sammler. Mit zahlreichen Expeditionen, lernte, dass manche Entbehrungen durch ursprüngliche Begegnungen mit Natur und Menschen belohnt werden.